Impressum  |  

Kontakt  |  

Datenschutz  |  

Sie sind hier: 

>> Service & Infos 

Service & Infos

Reiseinformationen

Die Mitnahme des Haustieres in fremde Länder unterliegt gesetzlichen Einreisebestimmungen, die man am besten aktuell im Internet nachliest. Ist man nicht sicher, ob die bisherigen Einreisebestimmungen noch gültig sind, empfiehlt sich ein Besuch der jeweiligen Botschaftsseite.

Bitte achten Sie darauf, dass Hund und Katze einen EU-Heimtierpass (blauer Impfpass) haben, mit den "alten" gelben Impfpässen ist eine Reise ins Ausland nicht mehr möglich. Die blauen EU-Heimtierpässe erhalten Sie bei Ihrem Tierarzt, der Sie auch hinsichtlich der Voraussetzungen für die Ausstellung dieser amtlichen EU-Heimtierpässe berät.

Sachkundenachweis

Der Denker (Auguste Rodin)

Nach § 11 Landeshundegesetz NRW (20/40 Regelung = Hund über 20 kg KGW oder > 40 cm Schulterhöhe) muss der Hundehalter einen Sachkundenachweis erbringen. In meiner Praxis wird diese Sachkundeprüfung seit Oktober 2017 abgenommen. Üben kann man die Fragen im Internet unter Sachkundetest. Die Gebühr für den Sachkundetest beträgt zur Zeit € 43.-.

Transponder-Abfrage

Unter dem folgenden Link finden Sie eine Suchmaschine, mir der Sie die Eintragung der Transponder-Nummer eines Tieres europaweit suchen können: Petmaxx

Bewerbungen

Bitte schicken Sie keine Bewerbungsunterlagen zur Ausbildung zur Tierärztlichen Fachassistentin (Tierarzthelferin)! Ich bilde generell nicht aus! Aufgrund der Vielzahl der jährlichen Initiativ-Bewerbungen kann ich die Unterlagen nicht auf meine Kosten zurückschicken.
Vielen Dank.

Zahnbehandlungen in Hundesalons

In letzter Zeit mehren sich die Anzeigen von Hundesalons, die "schonende Zahnreinigung mittels Ultraschall ohne Narkose" anpreisen. Dies hat zu einer deutlichen Stellungnahme der Tierärztlichen Vereinigung für Tierschutz geführt:
http://www.tierschutz-tvt.de/merkblaetter.html.

Fazit: "Laienhafte Zahnkosmetik ohne Narkose mit unzureichender Diagnostik und Therapie gefährdet das Wohlbefinden und die Gesundheit der Tiere, ist deshalb tierschutzwidrig und somit zu untersagen."