Impressum  |  

Kontakt  |  

Datenschutz  |  

Sie sind hier: 

>> Zoonosen 

Zoonosen

 

Zoonosen sind von Tier zum Menschen übertragbare Infektionskrankheiten. Hervorgerufen werden diese Erkrankungen durch Viren, Bakterien, Pilze, Parasiten, Tierbisse oder Lebensmittel.
Die Häufigkeit des Auftretens von Zoonosen in der BRD kann nur geschätzt werden. Das liegt zum einen daran, dass nur bestimmte Erkrankungen meldepflichtig sind, zum anderen werden viele Erkrankungen erst gar nicht als Zoonose diagnostiziert, da sie bereits durch ärztliche Behandlung vor dem Erreger-Nachweis erfolgreich ausheilen.

Da die Vielzahl der Erkrankungen für einen Laien nicht zu übersehen ist, werde ich im folgenden versuchen, durch eine Auflistung verschiedener Links eine Hilfestellung zu geben.
Eine gute Übersicht findet sich im Internet unter: Zoonose-Übersicht oder die Seite des SPIEGEL mit verschiedenen Themen.

Am häufigsten sind in unseren Breiten bakterielle Infektionen über Lebensmittel, während durch direkten Tierkontakt seltener Zoonosen übertragen werden. Häufiger vorkommend sind hierbei aber Infektionen wie Kuhpocken, Q-Fieber, Mikrosporie (Pilzerkrankung), Borreliose oder FSME (Früh_Sommer_Meningo_Enzephalitis). Gegen FSME kann Ihr Arzt Sie impfen, wozu man nur ausdrücklich raten kann, wenn man zum exponierten Kreis gehört.

Ohne einen Anspruch auf Vollständigkeit wird ein Fragebogen zur Verfügung gestellt, den sie ausdrucken, ausfüllen und ihrem Arzt und dem Haustierarzt zur Verfügung stellen können, damit diese näher abklären können, ob eine Zoonose im Bereich des Möglichen liegt.
Eine genaue Anamnese (Befunderhebung, Vorgeschichte) ist ausschlaggebend für diese Diagnostik. Genaue Schilderung der Symptomatik ist bei unklarer Diagnose entscheidend für die Abklärung einer Zoonose. Bitte bedenken Sie auch, dass Ihr Tier nicht unbedingt Krankheitsanzeichen zeigen muss. Es kann symptomloser Träger der Erkrankung sein. Die Schlußfolgerung: "Ist mein Tier nicht krank, kann ich keine Zoonose haben", ist falsch.

Für eine Untersuchung der Tiere, mit denen sie Kontakt hatten oder haben, auf spezielle Infektionserreger sprechen Sie mich bitte an. Die Ergebnisse der Untersuchung werden auf Wunsch ihrem behandelnden Arzt zur Verfügung gestellt.

Eine Extraseite ist der Borreliose gewidmet, da diese Infektion über Zecken im Zunehmen begriffen ist.